Stressmanagement
Tai Chi - Qigong

Archiv: September 2018

Qigong - die Acht Brokate

Dirk Ortlinghaus

Qigong gilt als eine der fünf Säulen der Traditionellen Chinesischen Medizin. Die Bewegungskunst dient der „Pflege des Lebens“ und bedeutet „Arbeit mit dem Qi“. Qigong ist eine alte Methode zur Selbstkultivierung und zur Stärkung der inneren Ressourcen.
Mit Qigong lassen sich schonende und gesunde Bewegungen erlernen. Die Übungen helfen, auf natürliche Art zu entspannen und fördern den Stressabbau.
Die Stärke von Qigong ist die gleichzeitige Wirkung auf Körper, Geist (Emotionen u. Gedanken) und den Energiehaushalt. Es handelt sich um eine „Meditation in Bewegung“, die sich durch runde, weiche und fließende Bewegungen auszeichnet. Regelmäßig praktiziert, fördert Qigong die Balance, Beweglichkeit und Gesundheit. Es wird eine aufrechte Körperhaltung erlernt, um typischen Problemen unserer Zeit wie Knie-, Hüft- und Rückenschmerzen vorzubeugen. Durch die spezielle Abfolge der Übungen werden Gelenke und Muskeln wieder geschmeidig und durchlässig. Außerdem verbessert sich die Wahrnehmung und Achtsamkeit.
Darüber hinaus erfrischen und energetisieren die Übungen Körper und Geist, machen Spaß und helfen, sich schneller zu erholen und neue Kraft zu schöpfen. Qigong ist durch die weichen, sanften Bewegungen für jeden geeignet.
In diesem Seminar lernen Sie eine sehr alte traditionelle Übungsreihe – die acht Brokate / Baduanjin, sowie einige theoretische Grundlagen der chinesischen Philosophie und Medizin. Insbesondere die fünf Wandlungsphasen/Funktionskreise ermöglichen einen guten Zugang zu den Übungen und deren Wirkweise. Darüber hinaus werden Bezüge zu der modernen Stressforschung hergestellt.
Hinweise wie Sie die Übungen in Ihrer Praxis integrieren können runden das Seminar ab.
Das Seminar findet bei der Paracelsus Schule in Frankfurt statt und richtet sich an Therapeuten und Trainer aus dem Wellness-, und Beautybereich, Betreuer, Pädagogen, Heilpraktiker und einfach Interessierte.

Kosten 230 Euro
Termin: 29.-30. September
Uhrzeit: 10:00-17:00 Uhr
Anmeldung hier

Positive Neuroplastizität - Training - innere Ressourcen stärken

Dirk Ortlinghaus

Wie wir unser Denken verändern können und tägliche Erfahrungen in innere Stärken verwandeln.

Aktuelle Erkenntnisse der Neurowissenschaften zeigen, dass wir unser Gehirn willentlich modulieren können. Indem wir unsere Aufmerksamkeit verstärkt auf hilfreiche, positive Situationen und Erlebnisse richten, stärken wir unsere körperliche und psychische Gesundheit. Das Ergebnis: Durch eine optimistische innere Haltung können wir besser mit Belastungen umgehen, werden resilienter und weniger anfällig für Stress.

Bei dem Training geht es darum, alltägliche positive Erfahrungen langfristig zu verankern und in innere Ressourcen sowie Stärken zu verwandeln. Freude, Zufriedenheit, Gelassenheit und  Zuversicht werden somit spielerisch zu konstanten Begleitern im Leben.

Das Seminar basiert auf dem Programm „Positive Neuroplastizität Training“ von Dr. Rick Hanson. Er ist Neuropsychologe und Bestsellerautor u.a. der Bücher „Das Gehirn eines Buddha“ und „Denken wie ein Buddha“.
Dirk Ortlinghaus ist von Dr. Rick Hanson persönlich autorisierter Trainer für das Programm.

Kursort: Gesundheitszentrum artofbalance

Löwengasse 27 (Haus M/K)
60385 Frankfurt
Kosten: 156 Euro

Anmeldung: www.taichibewegt.de oder info@taichibewegt.de

Programm

In den zwei Tagen werden die wesentlichen Inhalte des von Rick Hanson entwickelte "Positive Neuroplasticity Training" vermittelt. Es geht im Kern darum tägliche Erfahrungen in bleibende innere Stärken zu verwandeln. In Form von Meditation und Informationen wird eine neue andere Sicht auf die Dinge vermittelt. Schon vorhandene Stärken und Ressourcen werden bewußt und können gestärkt werden. 6 Stunden Training, 1 Stunde Mittagspause.