Stressmanagement
Tai Chi - Qigong

Tai Chi und Qigong helfen bei stressbedingten Rückenschmerzen

Dirk Ortlinghaus

Stress belastet die Psyche aber auch den Körper. Stress äußert sich insbesondere durch Anspannungen im Körper. Diese führen oft zu Fehlhaltungen und Muskelverspannungen, die sich dann in Rücken- und Nackenschmerzen äußern. Die Aktion Gesunder Rücken (AGR e.V.) empfiehlt deshalb einen sportlichen Ausgleich zu suchen, sich Erholungspausen zu Gönnen und Entspannung zu lernen.

Qigong und Tai Chi sind somit das ideale Angebot, um mit stressbedingten Rücken- und Nackenschmerzen umzugehen. Die runden und sanften Bewegungen lösen wieder verspannte Muskeln. Die Übungen, die zur einer guten Haltung beitragen, führen zu einer direkten Entlastung. Eine gesündere Körper- und Geisteshaltung wird gefunden. Tai Chi und Qigong, die Meditation in Bewegung, fördern die Entspannung. Gleichzeitig wird die Achtsamkeit und die Wahrnehmung trainiert und Stress und Stresssymptome, wie Verspannungen werden früher wahrgenommen.

Darüber hinaus machen die Übungen Spaß und die persönliche Einstellung wird insgesamt positiver. Hormone, die das Wohlbefinden fördern werden verstärkt ausgeschüttet.

Warum nicht schon gleich für einen Tai Chi oder Qigong Kurs anmelden bei Tai Chi bewegt.

 Es gibt keine Kommentare.

Neuer Kommentar

Alle Felder sind erforderlich. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Den vierten Buchstaben des Wortes cnjoys eingeben: